bekannte Personen?

Temat przeniesiony do archwium
Kennen Sie eine international bekannte deutschsprachige Person, die in Polen lebt oder gelebt hat? Bitte um die Namen dieser Personen.
Gehört zu diesen Personen z.B. Wladyslaw Bartoszewski?
.
edytowany przez white-apple: 07 cze 2011
Co to "eine international bekannte deutschsprachige Person"? Und dann "Namen dieser Personen"? To jedna, czy ile?
Zochama, hast du schon wieder was zu mäkeln? Ich bin mir sicher, dass du weisst, worum es geht:) Grüße
Fuzzi, Heidekönig! Es war am 07.06.2011. Schläfst du immer noch? Man sollte schlafende Hunde nicht wecken.
makeln pośredniczyć w transakcjach kupna-sprzedaży nieruchomości/działek
Naja, hammel. Habs nicht gesehen.....und was zochama angeht.....nicht der Redewert!
Du sündigst jetzt und der Herrgot donnert nicht....Was siehst du überhaupscht? Nur dein Nasenspitzle?
edytowany przez zochama: 19 cze 2011
Ich kenne keine solchen Personen. Man koennte nicht zu viele Menschen nennen, die sich waehrend ihres Lebens mit Polen verbunden haben und dazu noch ueberall beruehmt sind. Habt ihr einige Ideen ?
Cytat: Damyan
Ich kenne keine solchen Personen. Man koennte nicht zu viele Menschen nennen, die sich waehrend ihres Lebens mit Polen verbunden haben und dazu noch ueberall beruehmt sind. Habt ihr einige Ideen ?

Was soll das. Erbrochenes Deutsch?
Tamod, das hat keinen Sinn mehr. Ich befinde mich im inneren Krigszustand. Der Lukar schmeisst Posts hirnlos und sinnfrei raus, wie in Maligna und die anderen Sprachkünstler, schreiben alles, was ihnen nur die Spucke auf die Zunge bringt. Das sollten Studenten sein? Polnische Germanisten? Cycki i jajka opadajom! Ich breche das Forum an....
eine idee
http://www.tomprodukt.de/steffen-moeller
Cytat: Damyan
Ich kenne keine solchen Personen. Man koennte nicht zu viele Menschen nennen, die sich waehrend ihres Lebens mit Polen verbunden haben und dazu noch ueberall beruehmt sind. Habt ihr einige Ideen ?
Wklep do guglego: polen deutsche bestseller. Tonnenweise Typen.
btw.
http://www.canoo.net/services/OnlineGrammar/Satz/Negation/Negationswort/kein-ein.html
edytowany przez zochama: 22 cze 2011
Auf welcher Grundlage bist du zum Schluss gekommen, dass mein Deutsch Erbrechen hervorruft ? Die ganze Zeit bin ich nur ein Schueler, der an jedem Tag etwas Neues in dieser Sprache kennenlernt. Anstatt mich zu beledigen, koenntest du auf meine Fehler hinweisen oder deine Meinung nicht aeussern, weil eher sie Erbrechen hervorrufen kann ...
keiner hat gesagt, dass dein Deutsch das Erbrechen hervorruft....
jetzt verstehe ich dich aber ganz und gar nicht.
Punkt 1: schreibe einfache Sätze.
Sie werden von jedem verstanden.
Ich helfe dir gerne. (ich auch, und der Tamod acu, und die anderen auch!)
Jetzt sieht unsere Diskussion ganz anders aus - als eine in Deutsch erfahrene Person gibst du mir konstruktive Ratschlaege und sie sind nuetzlich.
Welche Diskussion meinst du? Ich verstehe es nicht ganz. Sorry.
Cytat: Damyan
Auf welcher Grundlage bist du zum Schluss gekommen, dass mein Deutsch Erbrechen hervorruft ?

Piszę po polsku, bo po niemiecku ty nie rozumiesz. Erbrochenes Deutsch - "wyrzygany" niemiecki.
Nie używasz niemieckich znaków.
Dein gehobener Stil passt hier einfach nicht. Die Sätze sind unverständlich und zu lang.
Damyan, Deine Sätze sind verständlich, aber sehr lang. Sie klingen "gewählt" oder "hochgestochen", das liegt im Auge des Betrachters. Im Alltag würde kaum ein Deutscher so sprechen. Tamod hat, denke ich, R/recht, der Stil passt nicht so ganz in dieses Forum.

"Ich kenne keine solchen Personen. Man koennte nicht zu viele Menschen nennen, die sich waehrend ihres Lebens mit Polen verbunden haben und dazu noch ueberall beruehmt sind. Habt ihr einige Ideen?"
Daraus wird z.B.: Ich kenne so jemanden nicht./ Ich kenne niemanden auf den das zutrifft. Es gibt (wohl) nicht viele (deutsche/deutschsprechende) Menschen, die in Polen gelebt haben und überall/ auf der ganzen Welt/ international bekannt sind. Habt ihr einige/ ein paar Ideen?

"Auf welcher Grundlage bist du zum Schluss gekommen, dass mein Deutsch Erbrechen hervorruft ? Die ganze Zeit bin ich nur ein Schueler, der an jedem Tag etwas Neues in dieser Sprache kennenlernt. Anstatt mich zu beledigen, koenntest du auf meine Fehler hinweisen oder deine Meinung nicht aeussern, weil eher sie Erbrechen hervorrufen kann ..."
"Normalumgangssprachlich" wird daraus z.B: Wie kommst D/du darauf, dass mein Deutsch zum Erbrechen/ zum Kotzen ist? Ich bin (nur) ein Schüler und lerne jeden Tag etwas Neues dazu./ Ich lerne die Sprache erst/ Ich lerne erst Deutsch (, und ich muss noch viel(es) lernen/ und ich kann vieles noch nicht). Statt mich zu beleidigen könntest D/du mich auf meine Fehler hinweisen/ Statt mich zu beleidigen könntest D/du meine Fehler korrigieren und mir helfen. Spar D/dir D/deine (blöden, unnötigen, überflüssigen, schwachsinnigen, ....) Kommentare(, ich könnte kotzen, wenn ich sie lese./, die bringen mich nämlich zum Kotzen.)

"Jetzt sieht unsere Diskussion ganz anders aus - als eine in Deutsch erfahrene Person gibst du mir konstruktive Ratschlaege und sie sind nuetzlich."
Könnte man z.B. so sagen: So stelle ich mir ein Gespräch/ eine Diskussion vor. Du sprichst Deutsch/ kannst Deutsch/ hast Erfahrung mit der deutschen Sprache und gibst mir (nützliche,) konstruktive Ratschläge. Das nützt mir./ Das hilft mir.

Mach weiter, Damyan, Du bist gut.
edytowany przez mamapia: 24 cze 2011
Damyan, ist das klar? (gut bist du allemal)
Temat przeniesiony do archwium

 »

Brak wkładu własnego