Proszę o pomoc w sprawdzeniu pracy

Temat przeniesiony do archwium
Cześć,

poniżej znajduje się moja praca - przemówienie na zajęcia z języka niemieckiego. Nauczycielka podała nam wzór - to, że ma składać się z dwóch części, a każdą z nich mamy zaznaczyć w wypowiedzi.
Byłabym bardzo wdzięczna za pokazanie wszelkich błędów gramatycznych czy słownych.

Meine Aussage ist über Jakobsweg. In der erste Teil möchte ich mein diesesjähriges Erleben erzählen und in der zweite Teil möchte ich euch sagen warum würde ich jeder zu dieser Fußreise ermuntern.

Vor einer Jahr habe ich eine Reisegesellschaft für Camino besucht. Ich habe zwei Personen gefragt. Eine von ihnen wollte sogar zu gehen, aber dann sagte sie mir, dass sie hasst zu gehen und sie hatte Angst, lange Strecken für einen Monat zu tun.
Ich sagte das meinem Freund und er war überrascht, dass ich gehen will, weil er auch für Reisegesellschaft gesucht habe, um eine Gruppe nach Santiago zu machen.
Zwei Wochen später hatte ich ein Flugticket gebucht. Am zweiten August haben wir unsere Camino begonnen. Wir haben von Oviedo gestartet. Hier haben wir Credencial (Pilgerpass) gekauft, in dem man die Briefmarken zu sammeln, um zu beweisen, dass man den ganzen Weg selbständig ging. Es gab viele Geschichten, die könnte ich jetzt sagen, aber ich konzentriere mich nur auf der einen.
Es ist über meinem Freund, der seiner Zehennagel ist beschädigt worden, und er musstet zum Arzt gehen. Als wir in der medizinischen Punkt gegangen bin, dahin war nur eine Schwester, weil alle von der medizinischen Angestellte Siesta gehabt haben. Ich fragte sie, ob sie Englisch spricht, aber sie sagte mir "un poco" – „ein bissigen“. Nach einigen Tagen in Spanien habe ich gewusste, dass "Un poco" ist „nichts“. Also habe ich ihr gesagt, dass ich Italienisch sprechen und ich habe begonnen zu erklären was hast meinem Freund gepasst auf Italienisch, aber mit Spanischen Konjunktivendungen. Während der Hilfe Leistung, hat sie ihm über seiner Stimmung gefragt. Allerdings konnte er nichts verstand, so fragte sie mich, Dolmetscherin zu sein. Nachdem sie ihm behandelt hat, sagte sie, dass ich rede schön Spanisch.
Nach 13 Tage und 333 Kilometer trafen wir eidlich zu Santiago ein. Das Gefühl, wenn man die Stadt betritt und geht zu der Kathedrale ist unbeschreiblich. Es ist die Mischung aus Freude, Eigenlob und dem Gefühl, dass man alles, was man planen zu tun, erfüllen kann.
Das ist die zweite Teil meiner Aussage, in der Ich möchte euch ermutigen, nach Santiago eines Tages zu gehen.
Es ist das beste Abenteuer, das in meinem Leben passiert ist. Während Camino triff man viele interessante Personen, mit denen man Freunde bekommen wird. Nachdem die einzelnen Phasen man seine Schwächen zu besiegen. Und vielleicht klingt es Klischee, aber man stärker jeden Tag zu werden.
Nach wenigen Tagen geht es hin, dass man viele Dinge nicht braucht. Man auch siecht sich aus einfache Leben der Pilger. Man hat viel Zeit zum Nachdenken, was in ihrem Leben wirklich wichtig ist, und um die Schönheit der Natur zu bewundern.
Camino tut etwas mit denn Menschen. Ich kann nicht sagen was genau, aber wenn jeder zurück zu ihrem Haus kommt, er/sie umgewandelt ist. So bin ich. Deshalb ermutige ich euch, auf Camino zu gehen.
Vielleicht werden wir eines Tages gegenseitig auf die Spur zu treffen?
Cześć! Na pewno niedawno oglądałaś "Gwiezdne wojny", bo tak mówi Mistrz Yoda.
Przetłumaczywszy na polski byłoby to tak:

Moje zeznanie znajduje się ponad Jakobsweg.
W pierwszą część chciałabym opowiedzieć mój tegoroczny Erleben? (a, co to?) a w drugą część chciałabym wam powiedzieć dlaczego bym każdy zachęciła do tej pieszej podróży.

Tak miało być?
Ale, i tak nie masz na to czasu, więc na pocieszenie podaję zdanie, które jest dobre.
Oto ono:

Cytat: nieni.a
So bin ich.

Crossposting jest bardzo nielubiany.
http://lang-8.com/1139017/journals/15829226414[tel]

"nic" po włosku, to "niente"
edytowany przez ucha: 22 paź 2015
http://znane_forum/viewtopic.php?f=12&t=4298
edytowany przez ucha: 25 paź 2015

« 

Brak wkładu własnego